Kaarst: Wieder ein Top-​Film im Kino Kaarst – Die gelieb­ten Schwestern

Kaarst – Leider gab es am vergangenen Mittwoch wegen der Umbauarbeiten im Albert-Einstein-Forum für die VIP-Party KaarstTotal für die Filmfans kein Kinoprogramm.

Nun startete aber das Septemberprogramm mit dem sehenswerten Film „Die geliebten Schwestern“. Im Jahr 1787 lernt Friedrich Schiller die sich innig liebenden Schwestern Caroline und Charlotte kennen. Die eine, Caroline, ähnelt ihm: Ungestüm, wissensdurstig, ein Widerspruchsgeist. Die andere, Charlotte, ergänzt ihn: Sanft, liebenswert und ihn bedingungslos verehrend.

Schiller verliebt sich in beide. Doch Caroline ist bereits verheiratet. Der Wunsch der drei, auf ewig zusammen zu sein, lässt sich nur auf eine Art verwirklichen: Charlotte soll Schillers Frau werden, um so eine Liebe zu dritt zu ermöglichen. Immerhin haben sich Caroline und Charlotte schon als junge Mädchen geschworen, alles im Leben zu teilen. Nur ein einziger Brief ist erhalten, aus dem hervorgeht, dass Caroline von Beulwitz und Friedrich Schiller vermutlich eine Beziehung unterhielten, die über Freundschaft hinausging.

Dominik Graf nutzt diesen Brief als Grundlage für seine fiktionale Interpretation der historischen Ereignisse rund um Schillers Liebesbeziehung mit den Schwestern. Entstanden ist dabei ein romantisch mitreißender Film über eine tragische Liebe zwischen drei Menschen, die in gewisser Weise auch ein Spiegel für die Sturm- und Drang-Bewegung der damaligen Zeit darstellt. Gefühle erheben sich über den Verstand, Grenzen und Tabus werden durchbrochen und das Ideal der absoluten Liebe beherrscht das Empfinden.

Hannah Herzsprung als lebenslustige und feurige Caroline ist eben so treffend besetzt wie Henriette Confurius als schüchterne und gleichzeitig charakterstarke Charlotte. Und Florian Stetter verkörpert den jungen Schiller intensiv und glaubwürdig als wildromantischen Dichter und Denker, der sein spirituelles Zuhause erst bei den Schwestern findet.

Das aktuelle Programm sowie weitere Informationen sind im Internet zu finden unter: www.kunst-kaarst.de/kino. Zu finden ist das Kino Kaarst im Albert-Einstein-Forum, Am Schulzentrum 16. Der Eintritt beträgt 7.- Euro (5.- Euro bis 13 Jahre) auf allen Plätzen (Mehrpreis wegen Überlänge !).

 

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)