Grevenbroich: Rainer Thiel – Lückenschluss der L361n

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Kapellen – Der Vorstand der Bürgerinitiative pro Ortsumfahrung Kapellen-​Wevelinghoven e. V. (pro O) hat sich am ver­gan­ge­nen Dienstag mit dem Landtagsabgeordneten des Rhein-​Kreises Neuss, Rainer Thiel (SPD), in Kapellen getroffen.

Es wurde über den geplan­ten Lückenschluss der Umgehungsstraße L361n zwi­schen Kapellen und Wevelinghoven gespro­chen. Wolfgang Esser, 2. Vorsitzender von pro O, stellte Thiel die Argumente vor, die für den Bau der feh­len­den drei Kilometer der L361n (Variante II) sprechen.

Esser betonte, dass die geplante Streckenführung nicht durch das Naturschutzgebiet „Schwarze Brücke“ ver­läuft, in wei­ten Teilen einen deut­li­chen Abstand zur Erft ein­hält und die Überquerung der Erft im Zuge einer lang gezo­ge­nen, in die Landschaft inte­grier­ten Brückenkonstruktion, rea­li­siert wer­den soll.

Rainer Thiel unter­stützt das Ziel, für die Menschen in Kapellen und ganz Grevenbroich eine Erleichterung durch die vom Landesbetrieb Straßenbau NRW geplante und von pro O favo­ri­sierte Ortsumgehung zu erreichen:
„Ich sehe Handlungsbedarf für die Realisierung der L361n. Die geplante Umgehungsstraße ist nicht nur erfor­der­lich, um die vom Durchgangsverkehr betrof­fe­nen Stadtteile zu ent­las­ten, son­dern sie ist wich­tig für die gesamte Stadt und hat eine regio­nale Verkehrslenkungsfunktion.“ Thiel sagte dafür seine Unterstützung zu. „Es muss nun gelin­gen, in das nächste Planungsstadium ein­zu­stei­gen,“ so Thiel.
(10 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)