Neuss: Einbruchversuch in Verwaltungsgebäude – Anwohnerin infor­miert Polizei

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Über eine auf­merk­same Anwohnerin der Further Straße erhielt die Polizei in der Nacht zum Samstag (06.09.), gegen 02:30 Uhr, Kenntnis von einem ver­such­ten Einbruch in ein Verwaltungsgebäude.

Nach ers­ten Spurenauswertungen hat­ten sich Unbekannte im Obergeschoß des Gebäudes an einem Bürofenster zu schaf­fen gemacht. Durch Geräusche auf den Vorfall auf­merk­sam gewor­den, infor­mierte die Zeugin rich­ti­ger­weise die Polizei.

Bei deren Eintreffen hat­ten die Täter bereits das Weite gesucht, ohne in die betrof­fe­nen Büroräume ein­ge­drun­gen zu sein. Im Rahmen der Fahndung konn­ten Polizeibeamte einen 50-​jährigen Neusser im Bereich der Annostraße stel­len, der mög­li­cher­weise für den ver­such­ten Einbruch in Betracht kommt. Die kri­mi­nal­po­li­zei­li­chen Ermittlungen dau­ern an.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)