Neuss: Polizei stellt nach Zeugenhinweis tat­ver­däch­ti­ges Einbrechertrio

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss-​Gnadental (ots) – In der Nacht zum Freitag (05.09.) erhielt die Polizei über eine auf­merk­same Zeugin den Hinweis auf drei ver­däch­tige Personen am Grüner Weg.

Die Anwohnerin hatte gegen 01:00 Uhr das Trio auf der Baustelle eines Neubaugeländes beob­ach­tet. Wenige Augenblicke hörte sie laute Geräusche und infor­mierte rich­ti­ger­weise die Ordnungshüter.

Schnell hat­ten die Polizisten die drei Tatverdächtigen, die mitt­ler­weile auf ihren Fahrrädern Fersengeld gege­ben hat­ten, auf dem Berghäuschensweg gestellt. Die Männer aus Neuss (im Alter von 30 und 51 Jahren) tisch­ten den Polizisten eine wenig glaub­hafte Geschichte auf, warum sie auf der Baustelle herum irr­ten.

Auffallend, dass die Beamten neben Handschuhen, auch diver­ses Aufbruchwerkzeug bei den Dreien sicher­stell­ten.

Während der Überprüfung erhiel­ten die Ermittler von ihren Kollegen Kenntnis dar­über, dass diese auf dem Gelände an einem Wohnwagen fri­sche Aufbruchspuren gesi­chert hat­ten. Das Trio wurde wegen Verdacht des beson­ders schwe­ren Diebstahls vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Beamte des Neusser Kriminalkommissariats über­nah­men die andau­ern­den Ermittlungen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.