Kaarst: Kellerbrand in Mehrfamilienhaus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) – Am Donnerstag (4.9.) rück­ten Kräfte der Polizei und Feuerwehr kurz vor Mitternacht zu einem Mehrfamilienhaus auf der Kreuzstraße in Kaarst aus.

Ein Anwohner hatte einen Brand in einem Kellerverschlag bemerkt und warnte die ande­ren Mieter, die dar­auf­hin sicher­heits­hal­ber das Haus verließen.

Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen, so dass sich der Schaden in Grenzen hielt. Menschen wur­den nicht verletzt.

Die Beamten der Kriminalpolizei gehen nach ers­ten Erkenntnissen nicht von einem tech­ni­schen Defekt aus. Die Ermittlungen hin­sicht­lich einer mög­li­chen vor­sätz­li­chen Brandlegung dau­ern an. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131–3000 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)