Korschenbroich: Verkehrssicherheit – Der „Tote Winkel“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich-Kleinenbroich – Zu Beginn des neuen Schuljahres legen Schülerinnen und Schüler ihren Schulweg vermehrt mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurück.

2014-09-01_Kor_toter-winkel_011Dabei können unterschiedlichste Gefahrensituationen auftreten. Kraftfahrer müssen sich grundsätzlich darauf einstellen, dass Kinder sich im Straßenverkehr nicht regelkonform und situationsgerecht verhalten, und ihre Fahrweise anpassen.

Ein großes Gefahrenpotential für die jungen Verkehrsteilnehmer beinhaltet der sogenannte „Tote Winkel“. Die Verkehrssicherheitsberater der Kreispolizeibehörde Neuss führen hierzu eine Aufklärungsaktion durch.

An einem amerikanischen Truck, dem sogenannten „TIMO-Truck“, demonstrieren die Verkehrssicherheitsberater anschaulich das Problem „Toter Winkel“. Die Aktion richtet sich an jeden der daran Interesse hat.

Auch die Schüler der nahegelegenen Schulen erhalten die Gelegenheit den „TIMO-Truck“ mit seinen toten Winkeln zu erkunden. Mit einer Plane veranschaulichen die Verkehrssicherheitsberater das Problem.

Mehr Bilder in der Galerie

Eine ganze Gruppe von Schülern stellt sich auf die Plane, die rechts neben dem Truck ausgelegt wird und den toten Winkel markiert. Auf diese Fläche passen bis zu 30 Kinder. Anschließend klettern die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einzeln in das Führerhaus, und stellen fest, dass sie im Außenspiegeln die Schüler auf der Plane nicht sehen können.

Am heutigen Montag, den 01.09.2014, hatten Schüler der Realschule Kleinenbroich, Dionysiusstraße, die Möglichkeit den "Toten Winkel" selber zu erleben.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)