Jüchen: PKW kol­li­dierte mit Baum

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen (ots) – Am Samstag, den 30.08.2014, gegen 15.35 Uhr, befuhr ein 37-​jähriger Korschenbroicher mit einem Kleinwagen die Landstraße 32 (Heerstraße) in Richtung Schloß Dyck.

In Höhe der Ortslage Schlich ver­lor er aus noch unbe­kann­ten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in den angren­zen­den Straßengraben. Der Wagen drehte sich um die eigene Achse, stieß gegen einen Straßenbaum und kam dann, auf der lin­ken Fahrzeugseite lie­gend, zum Stillstand.

Der Unfallfahrer wurde zur sta­tio­nä­ren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr besteht nicht. Da bei ihm Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln fest­ge­stellt wur­den, wurde ihm auf rich­ter­li­che Anordnung eine Blutprobe entnommen.

Der Führerschein konnte durch die Beamten nicht ein­be­hal­ten wer­den, da der 37-​jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Der PKW wurde erheb­lich beschä­digt und war nicht mehr fahrbereit.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)