Rommerskirchen: Einbruchsversuch in Rathaus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen (ots) – Am frü­hen Donnerstagmorgen (28.8.), um 2:55 Uhr, ver­such­ten bis­lang unbe­kannte Täter, sich gewalt­sam Zutritt zum Rathaus auf der Bahnstraße zu verschaffen. 

Sie war­fen mit einem Pflasterstein eine Scheibe auf der Rückseite des Gebäudes ein. Hierdurch lös­ten sie Alarm aus. Vermutlich war dies der Grund warum sie ohne Beute das Weite such­ten. Kurz dar­auf erschie­nen näm­lich schon die Polizei und ein Verantwortlicher der Kommunalverwaltung vor Ort.

Fahndungsmaßnahmen nach den Flüchtigen führ­ten nicht zum Erfolg. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und nahm die Ermittlungen auf. Gesucht wer­den Zeugen, die ver­däch­tige Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben. Hinweise bitte an die 02131–3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)