Neuss: Rock- und Popförderpreis 2014

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Alle Bands, die Mitglieder aus Neuss in ihren Reihen haben oder hier einen Proberaum nut­zen, kön­nen sich ab sofort für den Rock- und Popförderpreis 2014 bewerben. 

Einsendeschluss ist Sonntag, 30. November 2014. Auch Solis­ten sind herz­lich eingeladen.

Zur Bewerbung gehö­ren eine Demo-​CD mit min­des­tens drei Liedern, die dazu­ge­hö­ri­gen Texte sowie eine kurze Bandbiografie. Aus den ein­ge­gan­ge­nen Bewerbungen wählt eine Fachjury drei Kandidaten aus, die ihr kön­nen beim Live-​Konzert am Freitag, 6. Februar 2015, 20 Uhr, in der Wetthalle unter Beweis stel­len können.

Die Jury, beste­hend aus Jürgen Dahmen, Komponist und Musiker, Martin Jakubeit, Geschäftsführer der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, Karin Kilb, Mitglied des Kulturausschusses, Claus von Mingen, Dozent an der Clara-​Schumann-​Musik­schule Düsseldorf, Ralf Bienioschek, Dozent an der Neusser Musikschule, Christian Rulfs, Mitglied des Kulturausschusses und Initiator des Rock- und Popförderpreises, Peter Seifert, Produzent und Gewinner des „Echo“ für die teil­weise Produk­tion von „Ich und Ich“, sowie Klaus Winkels, Leiter der Jugend­einrichtung Kontakt Erfttal, wählt aus den drei Bewerbern den Preisträger aus.

Weitere Informationen sind tele­fo­nisch unter 02131 /​90 41 18 oder im Internet unter www​.neuss​-kul​tur​.de erhältlich.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)