Dormagen: Feuer im Schweinestall – Feuerwehr ret­tet 60 Tiere

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Aus noch unbekannten Gründen kam es am heutigen Dienstag um 15.35 Uhr zu einem Brand in einem Schweinestall an der Karl-Küffler-Straße.

2014-08-27_Dor_Brand-Schweinestall_038Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot von 48 Einsatzkräften vor Ort. „Zum Glück wurde kein Tier durch das Feuer verletzt. Der Einsatz wurde wegen der vielen herumlaufenden Schweine (60) allerdings erschwert“, berichtet Feuerwehrleiterin Sabine Voss. Einsatzleiter Vorort war Klaus Schiefer.

Den Brand konnte die Feuerwehr rasch löschen. Um Glutnester zu löschen, mussten Teile des Stalldachs entfernt werden. Im Einsatz waren die Löschzüge Gohr, Delhoven, Nievenheim, Straberg, Hackenbroich und die Berufsfeuerwehr.

An der Alarmfahrt nahm auch Bürgermeister Erik Lierenfeld teil, der sich damit einen Eindruck von der Arbeit der Feuerwehr verschaffen wollte.

Mehr Bilder in der Galerie

Dormagen (ots) - Am Mittwoch, den 27.08.2014, gegen 15:30 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Dachbrand einer Stallung auf der Karl-Küffler-Straße gerufen.

Nach ersten Ermittlungen geriet vermutlich durch Schweißarbeiten das Dach der Schweinestallung in Brand. Für die Löscharbeiten trieben die Eigentümer, die Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizeiwache Dormagen ca. 230 Schweine in ein provisorisch errichtetes Gehege.

Die Tiere blieben unverletzt und konnten nach Begutachtung durch einen Tierarzt und Abschluss der Löscharbeiten in ihre Stallung zurück. Es entstand nicht unerheblicher Sachschaden.

Nachtrag 28.08.20104

Dormagen (ots) - Mit unserer Pressemitteilung vom 27.08. berichteten wir über einen Brand in einem Schweinestall an der Karl-Küffler-Straße in Gohr.

Beamte des Fachkommissariats haben am Donnerstag (28.08.) die Ermittlungen zur Brandursache fortgesetzt. Entgegen ersten Vermutungen, dass Schweißarbeiten ursächlich für das Feuer gewesen sein könnten, steht nach Abschluss der Tatrotarbeit fest, dass ein technischer Defekt im Gebäude zum Brand geführt hat.

(11 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)