Neuss: Überfall mit Pistole auf Schnellrestaurant

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – In der Nacht von Montag (25.8.) auf Dienstag (26.8.), gegen 3:47 Uhr, über­fie­len zwei mas­kierte Männer ein Schnellrestaurant auf der Moselstraße. 

Die bis­lang unbe­kann­ten Täter ver­schaff­ten sich nach Ladenschluss Zutritt und bedroh­ten die ver­blie­be­nen Mitarbeiter des Restaurants mit einer Pistole. Sie for­der­ten Geld und flüch­te­ten anschlie­ßend in unbe­kannte Richtung. Trotz inten­si­ver Fahndungsmaßnahmen der Polizei konn­ten die Täter entkommen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und hofft auf Zeugen, die die Tatverdächtigen in der Nacht im Bereich der Moselstraße gese­hen haben. Von den Restaurantmitarbeitern wer­den die bei­den Männer wie folgt beschrieben:

  • Der Räuber mit der Pistole trug eine schwarze Mütze, eine Sonnenbrille und eine schwarze Lederjacke ähn­lich einer Motorradjacke.
  • Er war etwa 170 Zentimeter groß. Seine Figur beschreibt ein Zeuge als „sta­bil, mas­ku­lin”. Das Alter wird auf 25 bis 30 Jahre geschätzt.
  • Der zweite Täter war eben­falls dun­kel geklei­det, mit Ausnahme eines roten Tuchs vor dem Gesicht und einer wei­ßen Mütze.

Wer ver­däch­tige Wahrnehmungen in Bezug auf Personen oder Fahrzeugen im Bereich des Tatortes gemacht hat, teilt diese bitte der Polizei unter der Telefonnummer 02131–3000 mit.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)