Neuss: Schülerkette gegen Kinderunfälle – 69 Kinder

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Im Jahr 2013 verunglückten im Stadtgebiet Neuss insgesamt 69 Kinder im Straßenverkehr.

2014-08-26_Ne_Kinderkette_017Die Verkehrssicherheitsberater der Polizei im Rhein-Kreis Neuss veranstalten deshalb die Aktion „Schülerkette gegen Kinderunfälle“. Die Schülerkette, die aus insgesamt 69 Kindern der St. Peter - Grundschule Rosellen gebildet wird, soll die Zahl der Verunglückten optisch darstellen und vorbeifahrende Kraftfahrzeugführer an ihre besondere Sorgfaltspflicht gegenüber den schwächeren Verkehrsteilnehmern erinnern.

Die Kinder werden mit selbst gefertigten oder bemalten Plakaten und Spruchbändern mitteilen, wie es zu Unfällen kommt und was sie sich von den Erwachsenen wünschen.

Die zahlreiche vorbeifahrenden Fahrzeuge wurden mit freundlichem Winken auf die Wünsche der Kinder, wie "Augen auf und denkt an uns" oder "Achtung - Hier laufen Kinder über die Straße", aufmerksam gemacht. Glücklicherweise regnete es, zum Zeitpunkt der Aktion, nur wenig und die Temperaturen waren nicht zu kalt.

Mehr Bilder in der Galerie

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)