Grevenbroich: Verkehrsunfall an der Abfahrt Gustorf

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Gustorf (ots) – Am Montag (25.8.), gegen 16 Uhr, ereig­nete sich ein Verkehrsunfall auf der Landstraße 116 in Höhe der Anschlussstelle Gustorf. 

Ein 44-​jähriger Grevenbroicher miss­ach­tete beim Abfahren von der Autobahn die Vorfahrt einer 26-​Jährigen, die die Landstraße 116 aus Gustorf kom­mend in Richtung Grevenbroich befuhr. Die junge Opelfahrerin konnte einen Zusammenstoß nicht ver­hin­dern, als ihr Unfallgegner, für sie völ­lig uner­war­tet, in den Einmündungsbereich einfuhr.

Durch den Aufprall wurde der Daimler Chrysler des 44-​Jährigen gegen die Leitplanke geschleu­dert. Die Verletzungen des Grevenbroichers mach­ten einen sta­tio­nä­ren Aufenthalt im Krankenhaus not­wen­dig. Auch die 26-​Jährige und ihre im Auto befind­li­che drei­jäh­rige Tochter wur­den vor­sorg­lich in ein Krankenhaus gebracht, konn­ten aber nach ambu­lan­ter Behandlung wie­der nach Hause gehen.

An den betei­lig­ten Fahrzeugen ent­stand ein so gro­ßer Schaden, dass diese von einem Abschleppdienst gebor­gen wer­den muss­ten. Die Landstraße 116 wurde für die Dauer der poli­zei­li­chen Unfallaufnahme vor­über­ge­hend gesperrt.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)