Meerbusch: Einbrecher flüch­ten in sil­ber­far­be­nen Audi Kombi – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Osterath (ots) – Am Samstagmittag (23.08.) ver­such­ten bis­lang unbe­kannte Wohnungseinbrecher durch Aufhebeln der Terrassentür in ein Einfamilienhaus auf dem Wienenweg einzusteigen.

Ein Nachbar, durch Geräusche auf den Vorfall auf­merk­sam gewor­den, ent­deckte gegen 13:00 Uhr drei unbe­kannte Männer, die um das Haus schli­chen. Das über­raschte Trio gab dar­auf Fersengeld und flüch­tete, ver­folgt vom Zeugen und ohne Beute, zunächst zu Fuß über die Kornstraße wei­ter zur Meerbuscher Straße.

Auf dem Parkplatz eines Getränkemarktes spran­gen sie in einen war­ten­den sil­ber­far­be­nen Audi A4 Kombi mit dem Städtekennzeichen EN (Ennepe-​Ruhr-​Kreis), an des­sen Steuer eine wei­tere männ­li­che Person saß. Der Wagen setzte seine Fahrt mit über­höh­ter Geschwindigkeit in Richtung Anschlussstelle „Bovert” Autobahn 57 fort, wobei er meh­rere Autos in ris­kan­ter Weise überholte.

Die süd­län­disch aus­se­hen­den Personen konn­ten fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben werden:

  • Person am Steuer war etwa 26 bis 30 Jahre alte und hatte einen Schnauz- und Drei-Tage-Bart.
  • Die drei Personen, die um das Haus schli­chen, waren etwa 23 bis 26 Jahre alt, 170 bis 180 Zentimeter groß, hatte eine schlanke und sport­li­che Statur, sie tru­gen Jeans und Sportschuhe und hat­ten eben­falls einen 3‑Tage-​Bart.

Hinweise zu den flüch­ti­gen Personen, dem sil­ber­far­be­nen Audi oder sons­ti­gen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang ste­hen könn­ten, nimmt die Polizei in Neuss unter der Telefon 02131 3000 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)