Neuss: Brücke ver­bin­det Mole 1 mit der Stadt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – In den letzten Monaten sind am Hafenbecken 1 auf der Stadt­seite und auf der Hafenmole 1 Brückenauflager gebaut worden.

2004-08-22_Ne_Bruecke_Mole1_002An dieser Stelle entsteht eine Brücke, die künftig Fußgänger vom Theodor-Heuss-Platz beziehungsweise dem Hauptbahnhof in wenigen Minuten zur Hafenmole mit dem neuen Pierburg-Werk und den anderen Industrieunternehmen aber auch zum künftigen Insel- und Uferpark bringt.

In den letzten Wochen ist am Ufer des Hafenbeckens die über einhundert Meter lange Stahlbrücke montiert worden und harrt ihrer Bestimmung. Am Samstag, den 23.08.2014 ab ca. 10:00 Uhr, wird nun diese rund 250 Tonnen schwere Brücke mit einem Schwimmkran an ihren endgültigen Platz gehoben.

Heute beträgt die Distanz zwischen dem Neusser Hauptbahn­hof und dem Eingang des Werkes auf der Hafenmole rund 2,5 Kilometer. Ab September reduziert sich die bei Wind und Wetter von den Beschäftigen notwendige Wegstrecke auf weni­ger als 500 Meter.

Vom Bahnhof aus kommend wird es dann möglich sein, die Hafenmole über den Theodor-Heuss-Platz und die Collingstraße in wenigen Minuten zu erreichen. In der Verlängerung der Collingstraße wird die elegante, in lichtgrau gehaltene Bogenbrücke das Hafenbecken 1 überspannen und den Fußgänger direkt auf die Hafenmole führen.

 

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)