Neuss: A46 Richtung Düsseldorf – Verkehrsunfall mit sechs Verletzten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Düsseldorf (ots) – Bei einem Verkehrsunfall, am 21.08.2014 gegen 22:15 Uhr, auf der A 46 in Höhe der Anschlussstelle Neuss Holzheim in Richtung Düsseldorf erlit­ten ges­tern Abend ins­ge­samt sechs Menschen zum Teil schwere Verletzungen.

Nach den ers­ten Ermittlungen der Autobahnpolizei war ein 27-​jähriger Mann aus dem Rhein-​Kreis Neuss an der Anschlussstelle mit sei­nem Ford auf die A 46 auf­ge­fah­ren, um seine Fahrt in Richtung Düsseldorf fortzusetzen.

In der Folge musste eine 40-​jährige VW-​Fahrerin, die auf dem rech­ten Fahrstreifen unter­wegs war, ein Ausweichmanöver durch­füh­ren, um eine Kollision zu ver­mei­den. Mit im VW Passat befan­den sich wei­tere fünf Personen (Alter: drei Monate bis 30 Jahre). Der Pkw geriet ins Schleudern und kol­li­dierte mit der Betonmittelschutzplanke.

Bei dem Unfallgeschehen erlit­ten ins­ge­samt fünf Menschen leichte Verletzungen. Ein 30-​jähriger Insasse des VW wurde schwer ver­letzt. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter 0211 /​8700 an das zustän­dige Verkehrskommissariat 1 zu wenden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)