Neuss: Fahrradanhänger wie­der­erkannt – Diebstahl geklärt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Innenstadt (ots) – Am Mittwochnachmittag (20.08.), gegen 15:30 Uhr, mel­dete sich die Eigentümerin eines Fahrradanhängers bei der Polizei. 

Diese stand am „Markt” und erkannte völ­lig ver­blüfft ihren Anhänger, den sie eigent­lich vor ihrer Haustür wähnte. Nur, ein bis dato unbe­kann­ter Mann hatte ihn jetzt dabei.

Der 30-​jährige „Neubesitzer” gab den Polizisten zunächst gegen­über an, das Gefährt vor eini­ger Zeit geschenkt bekom­men zu haben. Als die recht­mä­ßige Besitzerin den Beamten aber eine Kaufquittung vor­le­gen konnte, gab der 30-​Jährige klein­laut zu, den Anhänger habe mit­ge­hen zu lassen.

Die Bestohlene bekam ihren Fahrradanhänger zurück, den 30-​Jährigen erwar­tet eine Anzeige wegen Verdacht des Diebstahls.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)