Grevenbroich: Kinder war­fen Steine von Brücke – Verkehrskommissariat ermittelt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Wevelinghoven (ots) – Am Mittwoch (20.08.), gegen 17.20 Uhr, befuhr ein 58-​jähriger Grevenbroicher mit sei­ner Limousine die Landstraße 361 aus Richtung Grevenbroich kom­mend in Richtung Langwaden.

Kurz vor Erreichen der Rhenaniastraße fie­len dem Fahrer auf der dor­ti­gen Brücke zwei Kinder mit ihren Rädern auf. Diese war­fen plötz­lich kleine Steine von der Brücke her­un­ter und ver­ur­sach­ten auf dem Autolack klei­nere Kratzer. Der 58-​Jährige bog sofort auf die Rhenaniastraße ab, wo er auf einen älte­ren Zeugen traf.

Dieser hatte noch beob­ach­ten kön­nen, wie die bei­den auf ihren Fahrrädern in die Dr.-Kottmann-Straße flüch­te­ten. Eine Beschreibung der Kinder liegt bis­lang nicht vor. Bekannt ist jedoch, dass eins der Fahrräder schwarz und das andere bunt gewe­sen sein soll.

Das Grevenbroicher Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht die bei­den Kinder. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)