Dormagen: „Lese-​Oase“ star­tet wie­der in der Grundschule

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-Horrem – Nach dem Ende der Sommerferien öff­net die „Lese-​Oase“ in der Christoph-​Rensing-​Schule für Kinder und Erwachsene wie­der ihre Pforten. 

Die Öffnungszeiten sind diens­tags von 9 bis 11.30 Uhr sowie von 15 bis 16.30 Uhr und don­ners­tags von 9 bis 11.30 Uhr. „Wir ver­fü­gen jetzt über 546 neue Medien, die alle erst 2013 oder 2014 im Handel erschie­nen sind“, freut sich die ehren­amt­li­che Leiterin der Lese-​Oase, Maria Krücken.

Die Bücher und Spiele wur­den von Vereinen, Geschäften, dem Chempark Dormagen und Privatbürgern gespen­det. „Allen, die hier mit­ge­hol­fen haben, gilt ein Riesen-​Dankeschön“, so Maria Krücken.

Für die Kinder der Grundschule und wei­tere Interessierte star­tet eine „Lese-​Karawane“ mit pro­mi­nen­ten Dormagener Persönlichkeiten in der Schulbibliothek. Zum Auftakt kommt Bürgermeister Erik Lierenfeld am Montag, 1. September, um 9 Uhr in die Lese-Oase.

An jedem zwei­ten Dienstag im Monat wird von 17 bis 18 Uhr eine Lesung für Frauen ange­bo­ten. Unter dem Motto „Lichtgestalten“ prä­sen­tiert die Lese-​Oase inter­es­sante weib­li­che Persönlichkeiten. Hinter der Einrichtungen ste­hen sie­ben ehren­amt­li­che Mitarbeiterinnen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)