Rommerskirchen: „Verstärkung” für das Rommerskirchener Standesamt

Rommerskirchen – Die Riege der Standesbeamtinnen und Standesbeamten bei der Gemeinde Rommerskirchen hat Verstärkung bekom­men.

2014-08-20_Roki_Ernennung-StandesbeamterBürgermeister Dr. Martin Mertens kann ab sofort auch stan­des­amt­li­che Trauungen vor­neh­men. Die Ernennungsurkunde zum Standesbeamten erhielt Mertens aus der Hand sei­ner Stellvertreters Hermann Schnitzler.

Mertens wird den Standesbeamtinnen und Standesbeamten aber nicht zuviel Arbeit weg­neh­men – er wird nur in beson­de­ren Fällen und so wie es der dicht­ge­drängte Terminkalender erlaubt, tätig wer­den.

Jährlich fin­den im Rommerskirchener Rathaus zwi­schen 40 und 50 Trauungen statt, viele davon sams­tags. Diesen Service hatte die Gemeinde schon vor etli­chen Jahren ein­ge­führt. Viele Brautpaare nut­zen diese Möglichkeit.

Mertens: „Um der gestie­ge­nen Bedeutung der stan­des­amt­li­chen Trauung gerecht zu wer­den, suchen wir nach Möglichkeiten, auch andere reprä­sen­ta­tive Räumlichkeiten als Trauort anzu­bie­ten.”

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)