Neuss: Randalierer leis­ten Widerstand – Alkoholisiertes Trio kam in Polizeigewahrsam

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Dreikönigenviertel (ots) – In der Nacht zum Mittwoch (20.08.), gegen 00:30 Uhr, beschwer­ten sich Anwohner der Parkstraße über eine Gruppe grö­len­der Männer im angren­zen­den Stadtwald. 

Polizeibeamte tra­fen kurz dar­auf auf ein männ­li­ches Trio aus Neuss (im Alter von 19, 25 und 28 Jahren), wel­ches nicht bereit war, Ruhe zu geben. Die augen­schein­lich stark ange­trun­ke­nen Männer sperr­ten sich gegen jeg­li­che Maßnahmen der Ordnungshüter, par­al­lel dazu belei­dig­ten sie die Polizisten auf das Äußerste und atta­ckier­ten diese auch körperlich.

Zur Verhinderung wei­te­rer Straftaten nah­men die Ordnungshüter die Randalierer in Polizeigewahrsam, wo sie den Rest der Nacht ver­brin­gen durf­ten. Aufgrund ihrer Alkoholisierung ent­nahm ein Bereitschaftsarzt Blutproben.

Als Konsequenz ihres aggres­si­ven Verhaltens müs­sen sich die drei dem­nächst wegen Widerstands gegen Polizeibeamte verantworten.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)