Neuss: Polizei stellt Fahrräder sicher – Verdacht des Diebstahls

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Freitag (15.8.), gegen 9.30 Uhr, rief eine Frau die Polizei zu Hilfe, weil ihr Ex-​Lebensgefährte in der Wohnung randalierte. 

Als die Beamten an der Anschrift in der Neusser Innenstadt ein­tra­fen, war der 36-​jährige Tatverdächtige nicht mehr vor Ort. Während der Sachverhaltsklärung stell­ten die Polizisten zwei hoch­wer­tige Fahrräder auf dem Balkon der Anruferin fest. Bei einer Kontrolle der Drahtesel stellte sich her­aus, dass zumin­dest eines der Räder gestoh­len war.

Die Wohnungsinhaberin gab an, dass die Fahrräder ihrem Ex-​Partner gehör­ten und auf einem Stellplatz noch wei­tere stün­den. Die Ordnungshüter gin­gen dem Hinweis nach und fan­den die Räder, von denen eben­falls eines nach­weis­lich gestoh­len war. Es besteht der Verdacht, dass mög­li­cher­weise meh­rere der auf­ge­fun­de­nen Zweiräder aus Diebstählen stammen.

Die Polizei stellte ins­ge­samt neun Fahrräder sicher und ermit­telt nun gegen den bereits in der Vergangenheit straf­recht­lich in Erscheinung getre­te­nen Tatverdächtigen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)