Grevenbroich: Trunkenheitsfahrt – PKW blieb nach Unfall auf der Seite liegen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Am Sonntag, den 17.08.2014, gegen 01:20 Uhr, befuhr ein 30-​jähriger Mann aus Grevenbroich mit sei­nem PKW die Straße „Am Rittergut” aus Richtung Fröbelstraße kom­mend in Richtung Grabenstraße.

Dabei kol­li­dierte er mit drei ord­nungs­ge­mäß am rech­ten Fahrbahnrand gepark­ten Autos. Sein PKW kippte und blieb auf der lin­ken Fahrzeugseite lie­gen. Der Unfallfahrer konnte sei­nen Wagen selb­stän­dig ver­las­sen. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

In sei­ner Atemluft nah­men Polizeibeamte Alkoholgeruch wahr. Ein Atemalkoholvortest bestä­tigte die Feststellungen der Beamten. Ihm wurde eine Blutprobe ent­nom­men, sein Führerschein sicher­ge­stellt. Es ent­stand erheb­li­cher Sachschaden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)