Meerbusch: Täter gin­gen sechs Autos in Büderich an

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) – Zwischen Dienstag (12.8.), 19 Uhr, und Mittwoch (13.8.), 9:40 Uhr, durch­such­ten bis­lang unbe­kannte Täter ins­ge­samt sechs Autos in Büderich nach mög­li­cher Beute.

Auf der Niederdonker Straße schlu­gen Tatverdächtige die Scheibe eines VW Transporters ein, fan­den im Fahrzeuginneren aber offen­sicht­lich nichts Interessantes. Auf der Straße Hoxdelle fie­len gleich drei Autos Dieben zum Opfer. Die Besitzer eines Audis, eines Renault und eines Citroen fan­den ihre Fahrzeuge mor­gens durch­wühlt vor. An den Autos konn­ten keine Aufbruchspuren fest­ge­stellt wer­den. Wie die Täter es schaff­ten, ins Fahrzeuginnere zu gelan­gen, müs­sen nun die Ermittlungen der Kriminalpolizei erge­ben. Diese schließt auch einen Zusammenhang mit zwei wei­te­ren Taten in der Umgebung nicht aus.

Auf der Oststraße gin­gen Unbekannte einen Ford an und auf der Poststraße war ein Mercedes das Ziel von Langfingern. Die Täter erbeu­te­ten in zwei Fällen Sportschuhe und in einem wei­te­ren einen Laptop. Darüber hin­aus stah­len sie Kleingeld und eine Sonnenbrille.

Zeugen die im Bereich der genann­ten Straßen, in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, ver­däch­tige Wahrnehmungen gemacht haben, wen­den sich mit ihren Hinweisen bitte an die Polizei unter der Telefonnummer 02131–3000.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)