Neuss: Betrunkener Fahrradfahrer randalierte

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Montag (11.8.), kurz nach 15 Uhr, fuhr ein 40-​jähriger Fahrradfahrer, in Begleitung sei­nes unan­ge­lein­ten Hundes, über den Gehweg am Platz am Niedertor. 

Dabei pöbelte er Passanten an und belei­digte sie auf das Übelste. Eine Fußgängerin wies ihn an, er solle auf der Straße fah­ren. Der Radfahrer machte kehrt und kam mit bedroh­li­cher Haltung auf die 31-​Jährige zu. Als sich der Begleiter der jun­gen Frau schüt­zend vor sie stellte, erhielt er einen Schlag auf den Arm.

Andere Passanten droh­ten, die Polizei zu rufen, wor­auf­hin sich der Tatverdächtige ent­fernte. Zeugen ver­folg­ten ihn bis zum Eintreffen des alar­mier­ten Streifenwagens. Im Bereich der Fringsstraße/​Ecke Jülicher Straße stell­ten die Beamten den 40-Jährigen.

Er war betrun­ken und ein Atemalkoholtest ergab, dass er kein Fahrrad mehr hätte fah­ren dür­fen. Eine Blutprobe auf der Wache und Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr und Körperverletzung folgten.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)