Dormagen: Versuchter Raub auf Kiosk

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Am Samstag, den 09.08.2014, betrat eine unbe­kannte, männ­li­che Person mit einem Elektroschocker gegen 15:31 Uhr einen Kiosk in Dormagen auf der Straße „Am Niederfeld”. 

Bei Erblicken der im Kiosk befind­li­chen Zeugen flüch­tete die Person ohne Tatbeute. Er wurde durch einen Zeugen ver­folgt, der ihn im Bereich des Bahnhofs Dormagen aus den Augen ver­lor. Eine durch die Polizei durch­ge­führte Fahndung ver­lief nega­tiv. Es wurde nie­mand verletzt.

Die Person kann wie folgt beschrie­ben werden:

  • männ­lich, Südländer, braune, lange Haare, zum Zopf gebun­den, Ziegenbart, beklei­det mit blau – grauer Sweatshirtjacke.

Zeugen wer­den gebe­ten, sich bei sach­dien­li­chen Hinweisen mit der Polizei des Rhein Kreises Neuss unter 02131/​3000 in Verbindung zu setzen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)