Straßenverkehrsamt: Online-​Anmeldung hilft Wartezeiten zu vermeiden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Jährlich nut­zen rund 100 000 Bürgerinnen und Bürger den Service des Rhein-​Kreises Neuss, sich online beim Straßenverkehrsamt zu infor­mie­ren, dort einen Termin zu ver­ein­ba­ren oder ein Wunschkennzeichen zu reservieren. 

Diese Bilanz zog jetzt Amtsleiter Klaus Schirm. Das Straßenverkehrsamt ist mit sei­nen umfang­rei­chen Dienstleistungen zum Thema „Kraftfahrzeugzulassungen und Führerscheinangelegenheiten” eine sehr stark fre­quen­tierte Anlaufstelle. Im ver­gan­ge­nen Jahr wur­den mehr als 140 000 Kunden mit über 350 000 Vorgängen an sei­nen vier Standorten gezählt.

Seit vie­len Jahren bie­tet das Straßenverkehrsamt zur Optimierung der Kundenströme als auch zur Verbesserung der Arbeitsabläufe umfang­rei­che Informationen im Internet an. Unter der Adresse www​.rhein​-kreis​-neuss​.de – Stichwort Straßenverkehrsamt – wer­den die Dienstleistungen rund um Kraftfahrzeug und Führerschein auf mehr als 100 Seiten vor­ge­stellt. Angaben zu allen Anlaufstellen sowie deren Öffnungszeiten und Kontaktdaten sind dort außer­dem abruf­bar. Dabei kann man sich zur Vorbereitung eines Besuchs auch über die erfor­der­li­chen Unterlagen infor­mie­ren und Vordrucke herunterladen.

Darüber hin­aus ist es mög­lich, sich über das Portal ein Wunschkennzeichen für drei Monate zu reser­vie­ren und online einen freien Termin für den Besuch der Dienststellen Neuss, Grevenbroich und Dormagen aus­zu­su­chen. Nach Eingabe von Personen- und Fahrzeugdaten kann man sich den gewünsch­ten Termin zutei­len las­sen. Wartezeiten sind dann auf ein Minimum redu­ziert. Für die Nutzung die­ses Service ent­ste­hen, außer für die Reservierung eines Wunschkennzeichens, keine zusätz­li­chen Kosten.

Über ein wei­te­res Angebot unter www​.rhein​-kreis​-neuss​.de kön­nen Interessierte mit einer App auf ihrem Smartphone die aktu­el­len Wartezeiten abru­fen und damit selbst ent­schei­den, wann sie wel­che Dienststelle auf­su­chen und wel­che Wartezeiten dabei vor­aus­sicht­lich zu berück­sich­ti­gen sind. Auch diese App erfreut sich stei­gen­der Beliebtheit. Darüber hin­aus ist es über einen wei­te­ren Online-​Service mög­lich, mit weni­gen Angaben zu erfah­ren, ob der Fahrzeugbrief, der von einer Bank, einer Leasinggesellschaft oder einem Autohaus zum Straßenverkehrsamt geschickt wurde, dort bereits vorliegt. 

Wer das Straßenverkehrsamt auf­su­chen möchte, sollte fol­gende gene­relle Informationen beach­ten: Hohe Besucherzahlen und damit ver­bun­dene lange Wartezeiten ent­ste­hen meist am ers­ten und letz­ten Arbeitstag einer Woche, am letz­ten Arbeitstag eines Monats oder Quartals und nach den soge­nann­ten Brückentagen. Durch eine vor­aus­schau­ende Planung und die Nutzung der Internetangebote las­sen sich Stress und Wartezeiten viel­fach vermeiden. 

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)