Neongelbe Zusatzstreifen für Polizeiautos auf der Autobahn

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – (Ministerium für Inneres und Kommunales) Die Autobahnpolizei in NRW setzt ab sofort 27 neue Polizeiwagen mit einer neuen Farbkombination ein.

2014-08-07_nrw_neue_streifenwagen
Foto: Ministerium für Inneres und Kommunales

Durch die mar­kante Farbgebung in gelb und blau sind die Streifenwagen auf den Autobahnen deut­lich bes­ser zu erken­nen“, erklärte Innenminister Ralf Jäger. „Die neon­gel­ben Streifen ver­bes­sern die Sicherheit der Polizistinnen und Polizisten.“

Wissenschaftliche Untersuchungen bele­gen, dass Verkehrsteilnehmer viel schnel­ler auf gelb-​blau reagie­ren. Die Aufmerksamkeit der Verkehrsteilnehmer bei der neon­gel­ben Farbkombination stei­gerte sich ohne ein­ge­schal­te­tes Blaulicht um mehr als ein Drittel und mit ein­ge­schal­te­tem Blaulicht sogar um über die Hälfte. „Die neuen Folien füh­ren nicht nur zu einer ver­bes­ser­ten Tageserkennbarkeit. Auch bei Dunkelheit reflek­tiert die mar­kante drei­eckige Folienform am Fahrzeugheck“, betonte der Minister.

Gerade bei Polizeiwagen auf der Autobahn ist es beson­ders wich­tig, dass sie schnell erkannt und gese­hen wer­den. Die Polizistinnen und Polizisten sind hier im flie­ßen­den Verkehr, im Stau oder zur Absicherung von Hindernissen auf den Seitenstreifen unter­wegs“, stellte Jäger fest. In der Vergangenheit kam es bei sol­chen Situationen immer wie­der zu schwe­ren Unfällen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)