Neuss: Grundschule Neuss-​Allerheiligen – Informationsveranstaltung am 21. August 2014

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Der Rat der Stadt Neuss hat im Mai beschlos­sen, dass spä­tes­tens zum Schuljahr 2015/​2016 in Neuss-​Allerheiligen eine zwei­zü­gige Grundschule errich­tet wird.

Die durch­zu­füh­rende Bedarfsermittlung wird in Form einer Interessenabfrage bei den betrof­fe­nen Eltern erfol­gen. Die ent­sprechenden Abfragebögen wer­den in die­ser Woche zusam­men mit einer Einladung zu einer Informationsveranstaltung, am Donnerstag, 21. August 2014, um 19 Uhr im Kinder- und Jugendzentrum der Lebenshilfe in Allerheiligen statt­fin­den wird, zuge­sandt. Im Rahmen die­ser Informationsveranstaltung wer­den Vertreter der Stadt Neuss und der Schulaufsicht das wei­tere Verfahren und die sich dar­aus erge­ben­den Konsequenzen erläu­tern. Sofern durch die Bedarfsermittlung die erfor­der­li­che Mindestanzahl von 50 posi­ti­ven Erklärungen erreicht wird, er­folgt vom 16 bis zum 18. September 2014 das vor­ge­schrie­bene Wahlverfahren zur Bestimmung der Schulart.

Da für die Grundschulen keine Schulbezirke gebil­det wer­den, sind nach Rücksprache mit der Bezirksregierung Düsseldorf an der Interessenabfrage und der Schulartbestimmung die Eltern zu betei­li­gen, deren Kinder in zumut­ba­rer Entfernung zum Standort der neu zu errich­ten­den Schule im Stadtteil Rosellen wohn­haft sind. Auf der Grundlage der Schülerfahrkosten­verordnung sind dies alle Eltern, der für das Schuljahr 2015/​16 anzu­mel­den­den Schulneulinge, die in einer Entfernung von bis zu zwei Kilometern vom geplan­ten end­gül­ti­gen Schulstandort „Am Henselsgraben“ wohn­haft sind.

Das Anmeldeverfahren für die Neusser Grundschulen ist vom 27. bis 31. Oktober 2014 vor­ge­se­hen. Für die end­gül­tige Er­richtung der Grundschule Allerheiligen ist das Erreichen der ge­setzlich vor­ge­schrie­be­nen Anmeldezahlen von min­des­tens 50 Kindern erforderlich.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)