Neuss: Verletztes Katzenbaby gefunden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Donnerstag (31.7.), kurz vor 22 Uhr, mel­dete sich eine Frau bei der Polizei in Neuss und gab an, ein Katzenbaby gefun­den zu haben. 

Foto: Polizei
Foto: Polizei

Der kleine Ausreißer war der Melderin in der Wohnsiedlung Am Sandhof auf­ge­fal­len. Das zutrau­li­che Kätzchen, bei dem es sich eigent­lich um einen Kater han­delte, ließ sich anstands­los von den Beamten zur Polizeiwache mit­neh­men. Dabei fiel auf, dass es sich offen­bar das rechte Vorderbein gebro­chen hatte.

Trotz der Verletzung zeigte sich der schwarze Stubentiger, mit wei­ßen Flecken, auf der Wache äußerst mun­ter und unternehmungslustig.

Da nicht bekannt ist, wem der kleine Kater gehört, nahm das Tierheim Oekhoven ihn vor­erst in seine Obhut. Zuvor wurde der süße Streuner von einem Tierarzt medi­zi­nisch versorgt.

Die Eigentümer kön­nen unter der Telefonnummer 02183–7592 (Montag bis Donnerstag zwi­schen 15 und 17 Uhr und Samstag zwi­schen 10 und 13 Uhr) mit dem Tierheim Oekhoven Kontakt aufnehmen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)