Neuss: Paragliderin erlei­det Sprunggelenksverletzung nach miß­glück­tem Landeversuch

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Holzheim (ots) – Am 31.07.2014, gegen 17:00 Uhr erlitt eine 29jährige Kölnerin eine Fußverletzung beim Landevorgang auf dem Drachen- und Gleitschirmgelände des dort ansäs­si­gen Vereins, Nahe der Insel Hombroich in Holzheim, am Vockrather Acker.

Als sie sich noch ca. 1 Meter über Bodenniveau der mit Gras bewach­se­nen Landezone befand, wurde ihr Gleitschirm von einer Windböe erfasst und auf einen angren­zen­den, asphal­tier­ten Wirtschaftsweg abge­trie­ben. Hier zog sie sich dann bei der Landung eine Verletzung am Sprunggelenk zu und wurde zur medi­zi­ni­schen Versorgung einem Krankenhaus zugeführt.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)