Kaarst: Rollerfahrer stand unter Drogeneinfluss

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst-​Holzbüttgen (ots) – Den rich­ti­gen Riecher hat­ten Polizeibeamte in der Nacht zum Freitag (01.08.). Gegen 01:45 Uhr über­prüf­ten sie auf der Straße „Hüngert” einen ver­däch­ti­gen Kradfahrer, des­sen Roller einen nicht ver­kehrs­si­che­ren Eindruck machte.

Kabel der Hinterradbremse und der Elektronik hin­gen lose her­un­ter, Blinker und Kennzeichenbeleuchtung waren defekt. Bei der Kontrolle stellte sich schnell her­aus, dass der 29-​jährige Neusser unter Drogeneinfluss stand, eine Blutprobe auf der Wache Kaarst somit not­wen­dig wurde.

Weiterhin stell­ten die Beamten bei dem Neusser, neben meh­re­ren Cliptütchen mit unter­schied­li­chen Drogen, auch ein als gestoh­len gemel­de­tes Apple iPhone sicher. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)