Kaarst: Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) – Am Freitag, den 01.08.2014, gegen 14.25 Uhr, kam es im Kreuzungsbereich der Autobahnabfahrt A52 /​Giemesstraße /​Mittelstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem meh­rere Personen ver­letzt wurden.

Nach ers­ten Ermittlungen befuhr ein 43-​jähriger Mann aus Kaarst mit sei­nem PKW die Giemesstraße aus Richtung Meerbusch kom­mend in Richtung Kaarst. Mit ihm im Auto befand sich, vor­schrifts­mä­ßig gesi­chert, sein 5‑jähriger Sohn.

Zeitgleich beab­sich­tigte ein 45-​jähriger Mann aus Kaarst die Giemesstraße, von der BAB kom­mend, in Richtung Mittelstraße zu que­ren. Nach sei­nen Angaben habe er zunächst vor der Rotlicht zei­gen­den Ampel gestan­den. Als er bei Grünlicht ange­fah­ren sei, sei es zur Kollision mit dem von links kom­men­den PKW gekom­men. Die Ermittlungen zur Unfallursache dau­ern an.

Beide Fahrzeugführer wur­den bei dem Unfall leicht ver­letzt und ambu­lant ver­sorgt. Das 5‑jähriges Kind ver­blieb vor­sichts­hal­ber zur Beobachtung sta­tio­när in einem Krankenhaus. Beide PKW waren nicht mehr fahr­be­reit, es ent­stand erheb­li­cher Sachschaden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)