Dormagen: 23. Festival Alte Musik Knechtsteden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – „Von Göttern und Menschen”: Stars der Alten Musik zu Gast in der Knechtstedener Basilika Start des Kartenvorverkaufs ab 1. Juli /​Neun Konzerte und Rahmenprogramm mit neuen Formaten.

Es geht um Gott und die Welt: An zehn Festivaltagen lotet das 23. Festival Alte Musik Knechtsteden vom 19. bis 28. September das weite Feld zwi­schen Göttlichem und Allzumenschlichem aus. Intendant Hermann Max lädt wie­der in die roma­ni­sche Basilika des Klosters Knechtsteden zwi­schen Köln und Düsseldorf zu neun Konzerten und einem gro­ßen, neu kon­zi­pier­ten Rahmenprogramm ein, das Menschen und Musik näher zusam­men­brin­gen will.

Neu in die­sem Jahr: Alle Konzerte wer­den von Einführungen in locke­rer Gesprächsatmosphäre beglei­tet, die allen Interessierten schon vorab Wissenswertes durch Musiker und Wissenschaftler ver­mit­teln wollen.

Programmbegleitend wer­den außer­dem zusam­men mit dem Zentrum für Alte Musik Köln an drei Tagen musi­ka­li­sche Symposien ver­an­stal­tet, die Musik und Diskussionsbeiträge von Wissenschaftlern und Musikern in der Kölner Fritz Thyssen Stiftung am 20., 22. und 27. September zusammenbringt.

Zum Rahmenprogramm zählt auch in die­sem Jahr wie­der das „Junge Festival” für Kinder und Jugendliche unter dem Motto „Viva Italia” am Samstag, 20.09., von 10 bis 18 Uhr mit Kinderkonzert und ganz­tä­gi­gem Programm auf dem Gelände des Klosters Knechtsteden. Die tra­di­tio­nelle kulinarisch-​musikalische „Landpartie” fin­det am Sonntag, 21.09. im Innenhof des Kreuzgangs der Klosterbasilika statt.

Das Festival Alte Musik Knechtsteden fin­det zum 23. Mal in Folge statt und wird seit 1992 von sei­nem Gründer Hermann Max gelei­tet, des­sen Einspielungen mit sei­nen Ensembles höchste natio­nale und inter­na­tio­nale Auszeichnungen erhielten.

Veranstaltungsdetails:

  • Veranstaltung: Festival Alte Musik Knechtsteden,
  • Künstler und Termine: s. Programm

Veranstaltungsorte:

  • Kloster Knechtsteden: Winand-​Kayser-​Straße /​Klosterstraße, 41540 Dormagen
  • Kreismuseum Zons: Schloßstraße 1, 41541 Dormagen

Symposien: Fritz Thyssen Stiftung, Apostelnkloster 13–15, 50672 Köln (in Kooperation mit dem ZAMUS Köln)

Weitere Informationen: www​.knecht​s​teden​.com – Geschäftsstelle: Tel.: 02133–210992, altemusik@t‑online.de

Karten: Bei allen bekann­ten Vorverkaufsstellen.

Highlights 2014 sind z.B.:

  • Konzert mit dem Ensemble Armarcord, inter­na­tio­nal gefei­er­tes a‑capella-​Quintett aus Dresden: Die „Großen Fünf”, mehr­ma­lige ECHO-​Klassik Preisträger und „Olympiasieger” kom­men nach Dormagen. 23.09., 20:00h http://​www​.amar​cord​.de/
  • Eine his­to­risch „ent­staubte” Inszenierung des Mendelssohn-Elias mit Gesten und Masken (Hermann Max & Rheinische Kantorei /​Das Kleine Konzert). Eine Begleitung der Probenarbeit der Inszenierung ist nach Absprache mög­lich. 19.09., 20:00
  • Gregorianische Nacht in der Basilika mit dem Ensemble Officium, 20.09., 20:00h
  • Kantatenprogramm mit Dorothee Mields /​Ensemble Harmonie Universelle am 26.09.
  • Landpartie” im Kreuzgang der Basilika mit Inszenierung der Madrigalkomödie „Barca di Venezia per Padova”, 21.09., 14:00h
  • Kinderfest „Junges Festival” mit Barocktanz-​Aufführungen Dormagener Schüler, Luftballonfliegen; 20.09., 11:00h – 17:00h
(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)