Jüchen: „Wasserglastrick” schlug fehl – Polizei fahn­det nach ver­däch­ti­gem Mercedes Vito

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen-​Neuenhoven (ots) – Am Dienstag (29.07.), gegen 13:00 Uhr, stan­den plötz­lich drei unbe­kannte Männer im Hof eines Einfamilienhauses auf der Blumenstraße. 

Als die über 80-​jährige Bewohnerin das Trio ent­deckte, ver­such­ten die Männer sie in ein Gespräch zu ver­wi­ckeln. Gleichzeitig bat einer um ein Glas Wasser, wel­ches die Seniorin ener­gisch ablehnte und die drei vom Hof verwies.

Vom Auftreten der reso­lu­ten Seniorin über­rascht, stieg das Trio in einen Mercedes Kleintransporter mit Gladbacher Städtekennung (MG) und brauste davon. Eine Fahndung nach dem brau­nen Mercedes Vito durch die Polizei ver­lief ohne Erfolg.

Offensichtlich ist die Seniorin mit ihrer Hartnäckigkeit ver­meint­li­chen Trickdieben zuvor gekom­men. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und erbit­tet Hinweise unter 02131 3000.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)