Kaarst: Polofahrer stand unter Drogeneinfluss – Drei Festnahmen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) – Am frü­hen Montagmorgen (28.07.), gegen 4:40 Uhr, kon­trol­lier­ten Beamte der Polizeiwache Kaarst auf der Giemesstraße einen VW Polo. 

Der Fahrer des Kleinwagen hatte zuvor an der Einmündung Mittelstraße/​Neusser Straße das Rotlicht miss­ach­tet. Bei der Überprüfung stellte sich her­aus, dass der 21-​jährige Fahrer augen­schein­lich unter Drogeneinfluss stand. Ein Vortest bestä­tigte die Wahrnehmungen der Polizisten.

In dem Auto stell­ten die Beamten Betäubungsmittel ver­schie­dens­ter Art sicher. Zudem wur­den auch bei den bei­den Mitfahrern (20 und 22 Jahre alt) Drogen gefun­den. Mehrere Cliptütchen Marihuana stell­ten die Beamten sicher; das Duo schwieg sich aus.

Die drei Männer, ohne fes­ten Wohnsitz in Deutschland, wur­den wegen des Verdachts der Hehlerei und Besitzes von Drogen vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Der VW-​Fahrer musste sich auf der Kaarster Wache zudem einer Blutprobe unter­zie­hen. Die Ermittlungen gegen das Trio dau­ern an.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)