Neuss: 75jähriger Rollerfahrer ver­ur­sacht zwei Verkehrsunfälle in Rosellen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Rosellen (ots) – Am Donnerstag, gegen 21:45 Uhr, wurde die Neusser Polizei zu einem Verkehrsunfall auf den Kapellenweg in Rosellen gerufen. 

Ein 75jähriger Neusser war mit sei­nem Kleinkraftrad gegen einen gepark­ten PKW geprallt. Schnell wurde die Unfallursache klar. Der ältere Herr hatte erheb­lich dem Alkohol zuge­spro­chen, so dass ihm auf der Polizeiwache Neuss eine Blutprobe ent­nom­men wer­den musste. Sein Führerschein wurde sicher­ge­stellt. Bei dem Unfall ent­stand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

Gegen 23:00 Uhr wurde die Polizei aber­mals zum Kapellengraben geru­fen. Dort war wie­der ein Motorrollerfahrer gegen einen gepark­ten PKW geprallt. Doch dies­mal hatte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle ent­fernt. Die ermit­teln­den Beamten waren dann auch nicht wirk­lich ver­wun­dert, als nach Zeugenaussagen die Spur der Ermittlungen zur Wohnanschrift des 75jährigen führte.

Seinen Angaben zufolge wollte er nur sei­nen Roller nach Hause brin­gen. Leider musste der Neusser die Beamten erneut für eine Blutentnahme zur Polizeiwache beglei­ten. Gegen ihn wird nun­mehr neben Trunkenheit im Straßenverkehr auch noch wegen Unerlaubtem Entfernen von einer Unfallstelle und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)