Kaarst: Bilanz einer Geschwindigkeitskontrolle – „Tagessieger” 90 km/​h zu schnell

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Kaarst-​Holzbüttgen (ots) – Der Verkehrsdienst der Polizei des Rhein-​Kreises Neuss führte am Mittwoch (23.7.), von 15 bis 21 Uhr, in Holzbüttgen, auf der Kreisstraße 37 (in bei­den Fahrtrichtungen) Geschwindigkeitskontrollen durch.

Es wur­den ins­ge­samt 50 Verkehrsteilnehmer mit zu hoher Geschwindigkeit gemes­sen. 14 Fahrzeugführer erwar­tet nun ein punk­te­be­wehr­tes Bußgeldverfahren, wovon zwei mit einem Fahrverbot rech­nen müs­sen.

Mit 165 km/​h wurde dabei der unrühm­li­che „Tagessieger” mit sei­nem Krad anstelle der erlaub­ten 70 km/​h außer­halb der geschlos­se­nen Ortschaft gemes­sen. Den Motorradfahrer erwar­ten nun zwei Punkte in Flensburg, eine Geldbuße in Höhe von 600 Euro sowie ein Fahrverbot von drei Monaten.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)