Jüchen: Bei der Geburtstagsfeier „zu bunt getrieben”

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen-​Hochneukirchen (ots) – Dank eines Zeugenhinweises stellte die Polizei am Mittwoch (23.7.), um kurz vor 20 Uhr, drei junge Graffiti-​Sprayer, die in der Bahnhofsunterführung am Hochneukirchener Bahnhof die Wände besprühten.

Die Beamten fan­den Farbdosen bei den Jugendlichen und ver­rä­te­ri­sche Anhaftungen an den Händen. Es stellte sich her­aus, dass zwei der jugend­li­chen bzw. her­an­wach­sen­den Tatverdächtigen Geburtstag hat­ten. Statt Geschenken gab es eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)