Dormagen: Trickdiebstahl – ach­ten Sie auf Ihre Wertsachen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Am Mittwoch (23.7.), gegen 10 Uhr, wurde ein 79-​jähriger Dormagener das Opfer eines Wechselgeld-Trickdiebstahls. 

Nachdem er in einem Verbrauchermarkt an der Lübecker Straße ein­ge­kauft hatte, klopfte ein unbe­kann­ter Mann an das Fenster sei­nes Autos und bat darum ihm ein Zweieurostück zu wech­seln. Der hilfs­be­reite Senior ließ die Scheibe her­un­ter und suchte in der Mittelkonsole nach Münzen. Wie sich erst spä­ter her­aus­stellte, nutzte der Tatverdächtige die Gelegenheit, um sei­nem Opfer unbe­merkt einen Fünfzigeuroschein aus der Hemdtasche zu stehlen.

Erst Zuhause bemerkte der 79-​Jährige den Diebstahl und mel­dete ihn der Polizei. Er konnte den Mann nicht beschrei­ben erin­nerte sich aber daran, dass die­ser etwas in der Hand gehal­ten hatte, das wie ein Stadtplan aus­sah. Hinweise auf den Diebstahl nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 3000 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)