Dormagen: Bürgermeister darf trauen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Seine Ernennungsurkunde als Standesbeamter konnte Bürgermeister Erik Lierenfeld jetzt aus den Händen des Ersten Beigeordneten Kai Uffelmann entgegennehmen.

2014-07-23_Dor_BuergermeisterIstStandesbeamterIn beson­de­ren Fällen kann damit künf­tig auch Dormagens obers­ter Repräsentant auf Wunsch des Brautpaares die Trauung vornehmen.

Auch der Beigeordnete Uffelmann (rechts) und die zustän­dige Dezernentin Tanja Gaspers haben die Berechtigung dazu. „Ich freue mich sehr dar­auf, den Brautpaaren mit zu einem der glück­lichs­ten Momente ihres Lebens ver­hel­fen zu können.

Unseren fünf Standesbeamtinnen bei der Stadtverwaltung, die die Eheschließung eben­falls sehr wür­dig vor­neh­men, werde ich die Arbeit aber im Normalfall nicht weg­neh­men“, schmun­zelt Lierenfeld. Die erste Trauung steht für August in sei­nem Kalender.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)