Rommerskirchen: 17 Jähriger ohne Führerschein, aber mit geklau­tem Roller unterwegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen-​Eckum (ots) – Am Montagnachmittag (21.07.), gegen 16:00 Uhr, fie­len Polizisten auf dem Eckumer Berg zwei Rollerfahrer auf. 

Da einer der bei­den ohne Helm unter­wegs war, ent­schie­den sich die Beamten, den jugend­li­chen Fahrer zu kon­trol­lie­ren. Bei der Überprüfung des helm­lo­sen 17 Jährigen stellte sich her­aus, dass er nicht im Besitz einer gül­ti­gen Fahrerlaubnis ist. Weiterhin kam her­aus, dass der Roller nicht sein Eigen war.

Auf Nachfrage ver­suchte er den Beamten weis­zu­ma­chen, dass er die Aprilia vor einer Woche gekauft hatte. Ermittlungen beim erstaun­ten Eigentümer, die­ser ver­mu­tete sei­nen Roller zu Hause, erga­ben, dass das Gefährt offen­sicht­lich in den letz­ten Stunden gestoh­len wor­den war. Neben dem Verdacht des Rollerdiebstahls, muss sich der 17 Jährige aus Rommerskirchen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ver­ant­wor­ten. Beamte des Fachkommissariats haben die Ermittlungen aufgenommen.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)