Neuss: Verdächtiger ließ auf der Flucht Mountainbike zurück – Besitzer gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Innenstadt (ots) – Am Montag (21.07.), gegen 17:30 Uhr, beab­sich­tigte ein Polizeikradfahrer am Wierstraatweg einen ver­däch­ti­gen Fahrradfahrer zu über­prü­fen. Auffallend an dem Radler war, dass er ein schwar­zes Mountainbike geschul­tert hatte.

Als die­ser die Absicht des Polizisten erkannte, bog er flucht­ar­tig über eine Treppe in Richtung Promenadenstraße ab, wo er das geschul­terte Mountainbike fal­len ließ. Anschließend flüch­tete der Verdächtige über die Michaelstraße und wei­ter über die Klarissenstraße, Oberstraße in die Straße „In die Münze” ab, wo er uner­kannt verschwand.

Bei dem Verdächtigen han­delte es sich um eine schlanke sport­li­che, etwa 20 bis 25 Jahre alte Person, die ein wei­ßes Käppi und einen schwar­zen Kapuzenpulli trug und auf einem wei­ßen Mountainbike fuhr.

Bei dem zurück gelas­se­nen Fahrrad, des­sen Besitzer bis­lang noch nicht bekannt ist, han­delt es sich um ein neu­wer­ti­ges schwar­zes Mountainbike, wel­ches mit einem ABUS-​Bügelschloss gesi­chert war. Die Polizei bit­tet Zeugen, die Hinweise auf den ver­däch­ti­gen Fahrradfahrer geben kön­nen, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 zu melden.

Der Besitzer des sicher­ge­stell­ten Mountainbikes wird gebe­ten, sich unter der oben ange­ge­be­nen Nummer mit dem Kriminalkommissariat 21 in Verbindung zu setzen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)