Dormagen: Trickdiebe len­ken Autofahrer auf der Raststätte Nievenheim ab

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Während eines Halt an der Raststätte Nievenheim-​West an der Autobahn 57 sprach ein unbe­kann­ter Mann am Montagmittag (21.07.), gegen 12:00 Uhr, ein Paar aus den Niederlanden an. 

Dieser machte sie auf einen Schaden am Heck ihres Wohnanhängers auf­merk­sam, wor­auf beide ihren Kia Geländewagen ver­lie­ßen, um den angeb­li­chen Schaden zu begut­ach­ten. Diesen Umstand nutzte offen­sicht­lich ein Komplize, um aus dem Fußraum des Kia eine rote Damenhandtasche mit diver­sen Personaldokumenten zu stehlen.

Die Trickdiebe ver­schwan­den anschlie­ßend in einem wei­ßen Kleinwagen über die Autobahn in Richtung Köln. Der unbe­kannte Mann, der das Paar ange­spro­chen hatte, kann fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben werden:

  • Südländisches Erscheinungsbild, etwa 50 Jahre alt, unge­fähr 170 bis 180 Zentimeter groß und schlank, schwar­zes Haar, sprach Französisch.

Die Polizei bit­tet Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen auf der Raststätte gemacht haben oder Hinweise auf den flüch­ti­gen wei­ßen Kleinwagen geben kön­nen, die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 zu informieren.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)