Rhein-​Kreis Neuss: Endspurt bei den Ausbildungsangeboten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Vom Bauzeichner bis zum Fachinformatiker rei­chen die Berufe, in denen der Rhein-​Kreis Neuss ab 2015 wie­der ausbildet.

Ausbildung wird großgeschrieben beim Rhein-Kreis Neuss. Bis zum 7. August können sich junge Leute dort bewerben. Foto: Rhein-Kreis Neuss
Ausbildung wird groß­ge­schrie­ben beim Rhein-​Kreis Neuss. Bis zum 7. August kön­nen sich junge Leute dort bewer­ben. Foto: Rhein-​Kreis Neuss

Eine qua­li­fi­zierte Ausbildung für junge Menschen sicher­zu­stel­len, ist eine der wich­tigs­ten gesell­schaft­li­chen Aufgaben, und ich freue mich, dass wir auch nächs­tes Jahr unse­ren Beitrag dazu leis­ten kön­nen”, so Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke. Der Rhein-​Kreis Neuss sei „eine gute Adresse, an der man einen guten Abschluss machen kann”. Noch bis zum 7. August kön­nen sich Interessenten bewer­ben. Nähere Informationen ste­hen im Internet unter www​.rhein​-kreis​-neuss​.de/​a​u​s​b​i​l​d​ung.

Über 300 Berufsbilder decken die rund 4000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ab, die beim Rhein-​Kreis Neuss und sei­nen Einrichtungen von der Verwaltung übers Krankenhaus bis zum Seniorenzentrum beschäf­tigt sind. „Damit sind wir einer der größ­ten Arbeitgeber der Region, und des­halb suchen wir wie­der enga­gierte Auszubildende”, so Egon Welz, der Leiter der Personalwirtschaft.

Ein drei­jäh­ri­ges dua­les Studium „Bachelor of Laws” beginnt am 1. September 2015 und führt zur Beamten-​Laufbahn des geho­be­nen nicht­tech­ni­schen Dienstes. Darüber hin­aus kann man beim Rhein-​Kreis Neuss etwa Sekretäranwärterin oder ‑anwär­ter bezie­hungs­weise Vermessungstechnikerin oder Vermessungstechniker wer­den. Angehende Altenpfleger (-innen) oder Hauswirtschafter (-innen) sind in den Seniorenhäusern Korschenbroich und Grevenbroich gefragt. Die Kreiskrankenhäuser Dormagen und Grevenbroich bie­ten Ausbildungsgänge wie „Gesundheits- und Krankenpfleger/​-​in” oder „Gesundheits- und Krankenpflegeassistent/​-​in” an. Darüber hin­aus gibt es ein dua­les Studium „Bachelor of Arts in Nursing”. Bei den Kreiswerken Grevenbroich GmbH beginnt eine Ausbildung zur Industriekauffrau bezie­hungs­weise zum Industriekaufmann.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)