Neuss: Tatverdächtiger Fahrraddieb nach Zeugenhinweis gestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Innenstadt (ots) – Ein Polizeibeamter beob­ach­tete in sei­ner Freizeit, gegen 01:30 Uhr am Donnerstag (17.07.), einen ver­däch­ti­gen Mann auf der Gartenstraße. 

Dieser machte sich an einem ange­ket­te­ten Fahrrad zu schaf­fen und ver­suchte offen­sicht­lich, das Schloss mit einem Metallstück zu kna­cken. Daraufhin gab der Zeuge sich dem Tatverdächtigen zu erken­nen und infor­mierte seine Kollegen.

Der 39-​jährige Dormagener gab den Ordnungshütern unum­wun­den gegen­über zu, das Rad steh­len zu wol­len, da er die letzte Bahn ver­passt hatte. Ihn erwar­tet nun ein Verfahren wegen des ver­such­ten Fahrraddiebstahls.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)