Neuss: Tatverdächtiger nach Einbruch in Discounter gestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Pomona (ots) – In der Nacht zum Samstag (12.07.), gegen 03:10 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem Einbruch in einen Discounter auf dem Holzheimer Weg. 

Ein Spaziergänger, der sich zu die­sem Zeitpunkt auf dem Parkplatz des Marktes auf­hielt, hörte plötz­lich Geräusche aus dem Verkaufsraum. Parallel dazu schal­tete sich auf­grund eines Einbruchalarms das Licht im Markt an. Beim Blick in die Räumlichkeiten sah der Zeuge eine hum­pelnde männ­li­che Person, die auf­ge­schreckt im Warenhaus herum irrte.

Postwendend infor­mierte der Zeuge die Polizei; einen Moment spä­ter sah er den Unbekannten über die Moselstraße flüch­ten. Weit kam er jedoch nicht: Polizeibeamte konn­ten den Tatverdächtigen, einen 28-​Jährigen ohne fes­ten Wohnsitz in Deutschland, auf dem Konrad-​Adenauer-​Ring stellen.

Ermittlungen hat­ten erge­ben, dass Unbekannte in den Discounter ein­ge­drun­gen waren und der Tatverdächtige sich dabei offen­sicht­lich ver­letzt hatte. Er wurde vor­läu­fig fest­ge­nom­men und zur Wache gefah­ren. Beamte des Neusser Fachkommissariats über­nah­men die Spurensuche und die wei­te­ren Ermittlungen.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)