Korschenbroich: Rollerfahrer ver­un­fallt unter Alkoholeinwirkung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich-​Raderbroich (ots) – Am Samstagabend (12.07.) befuhr ein 43-​jähriger Korschenbroicher gegen 21:30 die Straße Raderbroich.

In Höhe eines dor­ti­gen Hofladens kam der Rollerfahrer offen­sicht­lich von der Straße ab und stürzte schwer. Am Unfallort stell­ten die Beamten deut­li­chen Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrzeugführers fest; ein durch­ge­führ­ter Test bestä­tigte, dass der Korschenbroicher mit über zwei Promille wohl nicht mehr in der Lage war, sein Fahrzeug sicher zu führen.

Zudem war er nicht mehr im Besitz der erfor­der­li­chen Fahrerlaubnis. Der Verletzte wurde mit­tels Rettungswagen einem Krankenhaus zuge­führt; ihn erwar­tet nun ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Verkehr.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)