Dormagen: Verkehrsunfall for­dert drei Leichtverletzte

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Delhoven (ots) – Am Samstagabend (12.07.) kam es auf der Klosterstraße (L 280) in Höhe Kloster Knechtsteden zu einem Verkehrsunfall mit meh­re­ren Verletzten. 

Gegen 21:15 Uhr befuhr ein 23-​jähriger Korschenbroicher mit sei­nem Pkw Ford die L 36 aus Richtung Straberg in Richtung Kloster Knechtsteden. In Höhe der Kreuzung zur L 280 wollte der junge Mann nach links abbie­gen, über­sah hier­bei aber den Pkw Smart eines 25-​jährigen Dormageners, der aus Richtung Delhoven in Richtung Grevenbroich unter­wegs war. Trotz Vollbremsung kam es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß der bei­den Pkw, wobei beide Fahrzeugführer und die Beifahrerin im Smart ver­letzt wurden.

Sie muss­ten einem Krankenhaus zuge­führt wer­den, dass sie jedoch nach ambu­lan­ter Behandlung wie­der ver­las­sen konn­ten. Neben zwei Rettungswagen und einem Notarzt war die Feuerwehr Dormagen noch mit einem Gerätewagen vor Ort, der aus­ge­lau­fene Betriebsmittel abstreute. Die bei­den erheb­lich beschä­dig­ten Unfallfahrzeuge muss­ten abge­schleppt wer­den. Der Gesamtschaden beläuft sich auf meh­rere tau­send Euro.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)