Jüchen: Rollerfahrer schwer verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen (ots) – Auf der Grubenrandstraße ereig­nete sich am Freitag gegen 20:00 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem ein 16-​jähriger Jüchener schwer ver­letzt wurde. 

Der Jugendliche war ohne Fremdeinwirkung kurz hin­ter dem Aussichtspunkt am Braunkohlentagebau nach rechts von der Fahrbahn abge­kom­men und hatte unglück­lich eine Leitplanke tou­chiert. Dabei zog er sich schwere Beinverletzungen zu und wurde auf die Fahrbahn geschleudert.

Nach Erstversorgung vor Ort ver­brachte ein Rettungswagen ihn ins Grevenbroicher Krankenhaus, wo er sta­tio­när ver­blieb. Tragischerweise hatte der junge Kradfahrer erst vor weni­gen Tagen sei­nen Führerschein erwor­ben. Ersten Ermittlungen nach war ein Fahrfehler ursäch­lich für die­sen fol­gen­schwe­ren Verkehrsunfall.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)